Worum geht es / What is it about?

Photography

Über fünf Wochen hinweg treffen wir uns einmal wöchentlich in einer Gruppe aus Flüchtlingen und Einheimischen, um gemeinsam zu fotografieren, Gedanken und Emotionen in Bildern zu teilen und uns gegenseitig kennenzulernen.
Over the course of five weeks, we will meet once a week in a group of refugees and locals to take photos, share thoughts and emotions through pictures and get to know each other.

Theater

Im Theaterworkshop entwickeln wir aus den entstandenen Bildern Spielszenen und Improvisationen. Dabei lassen wir uns von den gemeinsamen Impulsen tragen und fördern das „Wir-Gefühl“ sowie individuelle Entfaltungsmöglichkeiten.
During the theater workshop, we will develop play scenes and improvisations based on the created pictures. We will work with impulses from the group which create a sense of unity as well as opportunities for personal growth.  

Aufführung + Ausstellung / Show + Exhibit

Abschluss bildet eine gemeinsame Fotoausstellung und Aufführung, zu der wir alle Interessierten herzlich einladen. Statt eines Eintritts sollen die Gäste kleine Speisen mitbringen für ein Buffet, so dass der Austausch auch nach Ende der Vorführung im Rahmen eines gemeinsamen Essens weitergeht.
At the end of the theater workshop, we will host a photo exhibition and theater show, to which we are inviting everybody interested. Instead of an entrance fee, we ask our guests to bring small dishes for a buffet, so that we can continue the exchange after the show during a joint dinner.   

Wann / When

Photography

02., 09., 16., 23. und
30. November
(14 – 17 Uhr)

Theater

04. Dezember (16.30 – 21 Uhr)
05. Dezember (11 – 21 Uhr)
06. Dezember (12 – 20 Uhr)

Aufführung + Ausstellung:
Show + Exhibit:

06. Dezember
(18 Uhr)

Eintritt: Etwas zum Essen / Entry: Something to eat

Wo / Where

arco, Wellritzstr. 49, 65183 Wiesbaden

Anmeldung / Registration

Bitte melde Dich über das Formular zu unserem Projekt an, damit wir die Workshops besser planen können. Die Teilnahme ist kostenlos. Wir geben Deine persönlichen Daten auf keinen Fall an jemanden Dritten weiter!
Please register for our project by completing the form, so we can better plan our workshops. Participation is free of charge. We do not give your personal data to anybody else!

Gib uns bitte mindestens Deine E-Mail Adresse oder Deine Mobilnummer an.
Please us know at least your e-mail address or mobile number.

Verrate uns, ob Du ein Smartphone oder eine Kamera zum Fotografieren besitzt. Wenn nicht, gar kein Problem, das ist keine Voraussetzung für die Teilnahme!
Tell us if you own a smartphone or camera to take photos. If not, absolutely no problem, this is not required for your participation!

Wir würden uns freuen, wenn Du sowohl am Fotokurs als auch am Theaterworkshop teilnehmen kannst! Eine Teilnahme an nur einem Teil ist allerdings auch möglich.
We would be happy if you took part in both the photography course as well as the theater workshop. However, participation in only one of those is also possible.  

Dein Name / Your Name

Deine E-Mail-Adresse / Your E-Mail-Address

Deine Handynummer / Your Mobile Number

Hast Du ein Smartphone? / Do you have a smartphone?
 Ja / Yes Nein / No

Hast Du eine Kamera / Do you have a camera?
 Ja / Yes Nein / No

Aus welchem Land kommst Du? / Which country do you come from?

Welche Sprachen sprichst Du / What languages do you speak?

Ich möchte teilnehmen an / I want to join:
 Fotografie / Photography Theater Beides / Both

Hast du noch irgendwelche Fragen an uns? / Do you have any questions?

Hintergrund / Background

Die Integration von Flüchtlingen in unsere Gesellschaft ist eine der großen Herausforderungen unserer Zeit. Echte Begegnungen zwischen Flüchtlingen und Einheimischen sind ein wichtiger Schritt hin zu einem harmonischen Zusammenleben in der Zukunft. Aber wie soll das funktionieren, wenn es kaum gemeinsame Schnittpunkte im täglichen Leben gibt und Sprachbarrieren eine Verständigung erschweren?

Durch die Mittel der Fotografie und des Theaters wird eine Begegnung zwischen Flüchtlingen und Einheimischen geschaffen, die zu einem tieferen Verständnis der jeweils anderen Kultur führt ohne auf eine sprachliche Verständigung angewiesen zu sein.

Die künstlerische Arbeit macht dabei die gemeinsamen Bedürfnisse der Menschen wie Teilhabe, Heimat, Liebe und Anerkennung erfahrbar. Das schafft Selbstbewusstsein, gegenseitige Akzeptanz und Dialog miteinander, und ist für die Beteiligten eine sinnstiftende Erfahrung.

The Integration of refugees into our European society is one of the big challenges of our time. True encounters between refugees and locals are an important step towards living together harmoniously in the future. But in light of missing intersections in daily life and language barriers, how should that work?

Through the means of photography and theater, an encounter between refugees and locals will be created that leads to a deeper understanding of the foreign culture without having to rely on verbal communication.

The artistic work makes it possible to uncover common human needs such as participation, home, love and recognition. This creates self-confidence, mutual acceptance and dialog with each other, and is a meaningful experience for all participants.

Team

Sibylle Magel

SibylleMagel
Tanz- und Theaterpädagogin, Tänzerin, Clownin, arbeitet seit 1990 mit Gruppen im In- und Ausland in den Bereichen Tanz, Theater, philippinische Stockkampfkunst. Dozentin für Contactimprovisation an der Schauspielschule Wiesbaden und Referentin für Tanz_in_Schulen.
Dance and theater teacher, dancer, clown. Works since 1990 with groups nationally and internationally in the areas of dance, theater and Filipino stick fighting. Instructor for contact improvisation at the drama school Wiesbaden and Tanz_in_Schulen.

www.sibyllemagel.de

Björn Kaltwasser

Björn Kaltwasser
Theatertherapeut und Krankenpfleger. Arbeitet in einer Psychiatrie und in einem Seniorenwohnheim mit Menschen mit Demenz. Vorher als freier Regisseur und Honorardozent in einer Altenpflegeschule.
Theater therapist and nurse. Works in a psychiatry and a home for the elderly with people with dementia. Formerly as a freelance theater director as well as an instructor in a school for geriatric nursing.

Michael Weber

Michael Weber
Fotograf, Aikidotrainer und Gründer des Innovation Labs Future Flux in Wiesbaden. Beschäftigt sich mit der Entwicklung hin zu einer sozialeren, nachhaltigeren und gerechteren Gesellschaft mit Hilfe von Empathie und Kreativität.
Photographer, aikido trainer and founder of the innovation lab Future Flux in Wiesbaden. Concerns himself with the development toward a more social, sustainable and just society with help of empathy and creativity.

www.michael-weber-fotografie.de
www.futureflux.co

Kontakt / Contact: